E-Books von Kulturmagazin 8ung.info Musiktheater Buchtipps Geschichten Intuitiv Kochen Markt Edelsteine Lifestyle Keramik Blumen Gemüse Tiere Frauen Links - hin und her Presse

Rote Bete, Rot Rübe

Rote Bete, Rot Rübe

Smiley: Rote Bete, Champinon, Walnuss

Die Blätter sehen aus wie vom roten Mangold. Das ist auch ihr nächster Verwandter. Allerdings schmecken diese Blätter nicht so gut, sondern die Rübe.
Diese kann verschiedene Formen annehmen. Meist wächst sie kugelig, ab und an auch birnenförmig oder länglich, so dass sie von der Form fast an Rettiche erinnert.
Die Grösse ist ebenfalls nicht genormt. Die Rote Rübe kann sowohl Hühnereigross sein als auch steckrübengross. Nur die Farbe ist bei allen Sorten und Grössen einheitlich, nämlich dunkelrot.
Ich bevorzuge die kleinen Knollen, denn die sind beim Kochen schneller gar.
Rote Bete werden im Sommer gesät und reifen im Herbst. Sie lassen sich gut lagern, entweder draussen in Mieten oder im Keller.
Rote Rüben sind also ein typisches Herbst/Wintergemüse.
Rote Bete, (Trocken)Apfel, Kümmel, Dill

Rote Rübe vorbereiten

Rote Bete, gekocht und teilweise geschält (oben)

Ich bevorzuge die kleinen Knollen, denn die garen beim Kochen schneller.
Drehen Sie die Stiele oben nur ab - nicht abschneiden - damit die Knolle keinen Saft verliert, und kochen Sie die Rote Bete in Salzwasser weich. Die kleinen Rüben sind nach 25 Minuten gar, bei den grossen dauert es entsprechend länger.
Solange sie noch lauwarm sind, lassen sie sich gut schälen - wie Pellkartoffeln.
Wenn Sie es das erste mal probieren, rate ich zu Gummihandschuhen, Zeitungsunterlage und Schürze. Die geschälten Rüben können Sie dann reiben , raspeln, vierteln...
Wenn Sie den erdigen Geschmack mögen, sollten die Teile möglichst gross sein.
Rote Bete, Apfel, Meerrettich, Petersilie

Roten Rüben kochen

Rote Rüben, gekocht und teilweise geschält

Die Roten Rüben müssen im Ganzen gekocht werden, damit sie nicht "ausbluten".
Sobald die schützende Schale um die fleischige Knolle weg ist, fliesst der rote Saft.
Dieser Saft wurde früher als Färbemittel genutzt, weil er mit relativ wenig Material und Arbeitsaufwand sofort alles weinrot färbt und die Färbung auch lange beibehält. Das gilt sowohl für Kleidung als auch für Hände und manchmal auch Zähne.
In der Lebensmittelindustrie wird Rotebetesaft immer dann eingesetzt, wenn zum Beispiel der Himbeerjoghurt so richtig frisch und fruchtig aussehen soll.
Das läuft dann unter "Natürliche Aromastoffe", ist völlig gesund und sieht gut aus.

Neue Frischkäserezepte mit Gemüse

Linktipp des Tages: