E-Books von Kulturmagazin 8ung.info Musiktheater Buchtipps Geschichten Intuitiv Kochen Markt Edelsteine Lifestyle Keramik Blumen Gemüse Tiere Frauen Links - hin und her Presse

Vondenloh - Autor sucht Autorin

Bücher mit Lokalkolorit

Gelesen: Vondenloh

Vondenloh: Roman von Frank Witzel

ER und Helgas Bücher

Von der Angst eines Vondeloh-Suchers

kurz vor der Entdeckung

Er möchte seine Jugendliebe wiederfinden. Es ist nicht ganz klar, ob er seine Helga - die sich jetzt Bettine Vondenloh nennt – liebt, oder die Bücher, die sie schreibt.
Nach getaner Arbeit als Chef des Verkehrsbüros in seinem Geburtsort Leinheim, setzt er sich an seinen Schreibtisch und schreibt, genau wie sie (wahrscheinlich).
Er kennt alle ihre Bücher in- und auswendig. Er bewundert ihren Schreibstil, wie sie alles genau auf den Punkt bringt, so ganz ohne Umschweife. Das ist genau der Gegensatz zu ihm, dessen Sätze, mitsamt den Nebensätzen, über acht Zeilen gehen - meist ein Satz pro Absatz.
Es ist ihm heute noch peinlich, dass er ihren ersten Schreibversuch korrigiert hatte. Damals waren sie beide fünfzehn Jahre alt. Er hatte sich im Peter Handke festgelesen und wollte unbedingt dessen Stil kopieren. Helga orientierte sich eher an den Geschichten der "Bäckerblume", der einzigen Lektüre in ihrem Elternhaus. Später, als sie ein persönliches Ereignis in verfremdeter Form zu Papier brachte und an die Redaktion der "Bäckerblume " schickte, wurde es sofort in der nächsten Ausgabe gedruckt. Er selbst hat es auch einmal versucht, und, wie er meinte, im Stil weitaus besser. Es wurde leider nie gedruckt, genau so wenig, wie Komponisten seine Werke vertonen oder Verlage sie veröffentlichen wollten.
Er ist nicht neidisch auf seine Helga, die nach dem Abitur Hals über Kopf mit unbekanntem Ziel auszog, und sich nie mehr in Leinheim blicken liess. Mehrere Jahre war sie verschollen.

ER auf Helgas Spuren

Gern würde ER ihr Blumen bringen

wenn ER sie nur finden würde

Dann kam ein Buch von ihr heraus, das sie zu einer gefeierten Schriftstellerin machte, die in sämtlichen Talkshows und Zeitschriften präsent war. Pro Jahr folgte jeweils ein Buch, das immer genau 120 Seiten umfasste. In jedem ihrer Bücher kommen Ereignisse vor, deren Ursprung er genau kennt. Er ist sogar ein bisschen enttäuscht, dass sie manchmal nicht mehr über ihn geschrieben hat, sondern ihn nur am Rande streifte.
Zufällig kam er einmal in Paris an einer Buchhandlung vorbei, in der sie ihre Bücher signierte.
Freudig drängte er sich vor, doch auf sein: "Na, Helga, kennst du mich noch?" sprang sie entsetzt auf und rannte davon. Das hat ihn sehr getroffen.
Er nimmt an einem Symposium über Bettine Vondenloh teil, weil er mehr über die Zeit zu erfahren hofft, nachdem sie verschwunden war. Mit einer Literaturwissenschaftlerin teilt er sein Erstaunen. Sie fragt sich, wie eine Anfängerin im Jahresabstand ein solch ausgereiftes Werk vorlegen kann.
Genau das fragt er sich auch.
Nach einigen Recherchen - die sich erst zufällig aneinanderreihen wie die Perlen einer Kette und mit der Zeit immer spannender werden - entdeckt er ihr Geheimnis.
Selbst da liebt er sie noch.

Fazit

Lesen, lesen, lesen

Dieses Werk liest sich
- wenn die Leserin am Anfang etwas Zeit und Geduld mitbringt - spannend wie ein Kriminalroman.
Es könnte aber auch die Charakterstudie von Dorfbewohnern darstellen.
Genau so geht diese Lektüre als Frauenroman durch oder sogar als Männerroman.
Bloss unter Liebesroman würde ich dieses Buch nicht einordnen - oder vielleicht doch?

Buchtipp:

Vondenloh: Roman von Frank Witzel
Verlag: Textem Verlag; Auflage: 1 (September 2008)
ISBN-10: 3938801484
ISBN-13: 978-3938801482






Neue Presseartikel

Mann im Buch – aus Sicht von Frauen 50plus Auch die andere Hälfte der Menschheit soll in der Gedankenwelt der Frauen vorkommen. Selbst Frauen lesen Bücher, in denen Männer die Hauptrolle spielen, aber sie werten sie ganz anders als diese – eben weiblich. Drohnen oder Orang-Utans tragen viel zu Erheiterung bei. Zum Beispiel „Die Rache des glücklichen Mannes“ von Arto Paasilinna, anscheinend das finnisch-männliche Pendant von Rosamunde Pilcher...

Orte, Landschaften, Länder

Der Vogel ist ein Rabe von Benjamin Lebert Zwei heranwachsende junge Männer - der Icherzähler Paul und Henry - verbringen zufällig eine Nacht zusammen im Schlafwagenabteil von München nach Berlin. Henry quartiert sich im oberen Bett ein und...

Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran Der Roman erzählt eindeutig eine Liebesgeschichte – allerdings nicht wie gewöhnlich zwischen Mann und Frau. Zwei haben sich gefunden und lieben gelernt, nämlich Vater und Sohn, obwohl beide genetisch nichts miteinander...

Lied der Insel - Sehnsucht, Fernweh, Heimweh Der Roman spielt sich ab zwischen der irischen "Insel der Meerjungfrauen" und dem amerikanischen Boston mit drei Generationen von Frauen. Es ist ein Roman der Sehnsucht, Fernweh und Heimweh. Jede dieser Frauen möchte alles anders und/oder besser machen als die andern. Trotzdem ähneln sich ihre Schicksale in fataler Weise...

Lavendelblues - Kontrastprogramm Drei befreundete Frauen stehen voll im Berufsleben. Sie haben darum gekämpft, genau das machen zu können, was ihr Herz begehrt und wozu sie sich berufen fühlen. Estelle, die französische Sängerin, folgte ihrer grossen Liebe nach Baden Baden. Diese Liebe ging zu Bruch und bergab ging es mit ihr als Jazzinterpretin. Sie muss sich als Barsängerin im Russenpuff...

Die Rache des glücklichen Mannes - Männertraum Eigentlich sollte er in diesem Dorf in Finnland nur eine Brücke bauen und danach irgendwo anders eine andere. Er sieht es als normales Bauvorhaben, ohne zu ahnen, dass er damit den Neid eines örtli...

"Komm, süßer Tod" - wörtlich genommen Im Schnitt muss man drei Seiten lesen, bevor die Quintessenz kommt. Oft habe ich nach diesen drei Seiten gedacht: "Alte Laberbacke!" Dann merkte ich, wie kurzweilig doch diese Seiten waren. So erfä...

Solange du da bist - Liiiiebe bis zum Schluss Welches Thema reizt oder eint so viele Kulturen? Die Liebe natürlich - die ist international. Fast jede(r) hat sie einmal glücklich, schmerzhaft, flüchtig... zu spüren bekommen. In diesem Fall ist...

Persönliche Buchtipps

"Lesen" ist zur Zeit nicht erreichbar

Linktipp des Tages: