E-Books von Kulturmagazin 8ung.info Musiktheater Buchtipps Geschichten Intuitiv Kochen Markt Edelsteine Lifestyle Keramik Blumen Gemüse Tiere Frauen Links - hin und her Presse

Die Dame in Blau (Rot und Gelb)

Bücher über Frauen

Gelesen: Dame in Blau

Blühender Blauregen

Die Dame in Blau
Die Klatschmohnfrau
Das Sonnenblumenmädchen

Trilogie von Noelle Chatelet (Autor), Uli Wittmann (Übersetzer)
Angelegt sind diese drei Einzelromane als Trilogie über drei Frauen unterschiedlichen Alters.
Die Farben symbolisieren die verschiedenen Lebensstadien.

Die Dame in Blau

Dame im Blau

Hyazinthe, der verführerische Duft alter Damen

„Die Dame in Blau“ beschreibt eine aktive Frau in den Fünfzigern, die das Altern für sich entdeckt. Blau wird deutlich zur Farbe der Ruhe, fast schon Friedhofsruhe. Es scheint aber auch eine Farbe der Distanz zu sein.
Im Grunde genommen ist es doch ein spannendes Thema:
Eine aktive Frau entdeckt durch Zufall das Prickeln der Langsamkeit. Innerhalb weniger Wochen - bis ihre Tochter von einem Ferienaufenthalt wieder zurück kommt - macht sie freudig einen Alterungsprozess durch, für den andere Jahrzehnte brauchen. Sie trägt nur noch blaue Kleider und Baumwollstrümpfe, hat sich selbst pensioniert, schickt ihren Liebhaber in die Wüste, isoliert sich von Freunden und mietet sich einen Platz in einem Altersheim, in dem sie zur Probe wohnt und sich die Litanei der Altersheimbewohner anhört.
Noelle Chatelet beschreibt diese Frau aus der Ferne, wie ein Hirngespinst, das sich vor ihr aufbaut. Diese Person lebt nicht wirklich.
Dadurch wird das Lesen mühsam. Ich habe nur durchgehalten, weil ich wissen wollte, ob sie auch auf dem Friedhof probeliegt oder ob sie die Kurve noch mal kriegt.

Die Klatschmohnfrau

Klatschmohn auf der Naturwiese

Am besten gelungen scheint mir die "Klatschmohnfrau".
Rot symbolisiert hier die Farbe des Aufbruchs, aber auch des Draufgängertums und der Gefahr, die im Alter mit dem Blick auf das nahende Ende verbunden ist.
Die Klatschmohnfrau mit ihren über siebzig Jahren kommt daher als Witwe, deren Leben fast schon vorbei zu sein scheint. Über Jahrzehnte war sie mit einem Mann verheiratet, den weder sie liebte noch er sie. Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor, die jetzt selbst wieder Kinder haben und sie jeden Sonntag besuchen kommen. Diese Frau entdeckt, einige Jahre nach dem Tod ihres Mannes, mit einem alten Künstler zusammen die wahre Liebe - auch die körperliche Liebe - die sie vorher nie erfahren hatte.
Wunderbar zart sind die Annäherungsversuche beschrieben, voller Leben ihre Freizeitbeschäftigungen. So beschreibt Noelle Chatelet, wie der Künstler seine Angebetete malt - mit Schneckenmuscheln auf den Augen!
...und erst die Vorbereitungen der beiden, um den neuen Liebhaber der Grossmutter den Kindern und Enkeln vorzustellen. Sie ähneln der Prozedur, in der ein Heiratskandidat bei den Eltern eingeführt werden soll.

Das Sonnenblumenmädchen

Sonnenblume

Im Sonnenblumenmädchen geht es um eine Fünfjährige, die ihre erste Liebe erfährt.
Gelb leuchten auf dem Feld die die Blütenköpfe Sonnenblumen, die dem Mädchen ihr Gesicht hinstrecken. In ihrer Fantasie geben ihr die Blumen Ratschläge und klären sie über ihre Gefühle auf. Mit ihnen geht ihre Sonne auf.
Dieses Mädchen steckt zwar in einem fünfjährigen Körper und wird auch so beschrieben, ihre Reaktionen sind aber typisch für eine Pubertierende.
Insofern ist die Geschichte in sich nicht stimmig - schade.

Frau im Buch

Sommerfantasie Geschichte einer einseitigen Liebe Liebe, die abprallt. Sehnsucht. Warten. Er behält seine gleich bleibende Freundlichkeit, während sie sich bei jedem Streicheln übers Haar mehr erträumt. Sie möchte Liebe, er Freundschaft - aus gutem Grund...

Lied der Insel - Sehnsucht, Fernweh, Heimweh Der Roman spielt sich ab zwischen der irischen "Insel der Meerjungfrauen" und dem amerikanischen Boston mit drei Generationen von Frauen. Es ist ein Roman der Sehnsucht, Fernweh und Heimweh. Jede dieser Frauen möchte alles anders und/oder besser machen als die andern. Trotzdem ähneln sich ihre Schicksale in fataler Weise...

Vondenloh - Autor sucht Autorin Er möchte seine Jugendliebe wiederfinden. Es ist nicht ganz klar, ob er seine Helga - die sich jetzt Bettine Vondenloh nennt – liebt, oder die Bücher, die sie schreibt. Nach getaner Arbeit als Chef des Verkehrsbüros in seinem Geburtsort Leinheim, setzt er sich an seinen Schreibtisch und schreibt, genau wie sie (wahrscheinlich)...

Lavendelblues - Kontrastprogramm Drei befreundete Frauen stehen voll im Berufsleben. Sie haben darum gekämpft, genau das machen zu können, was ihr Herz begehrt und wozu sie sich berufen fühlen. Estelle, die französische Sängerin, folgte ihrer grossen Liebe nach Baden Baden. Diese Liebe ging zu Bruch und bergab ging es mit ihr als Jazzinterpretin. Sie muss sich als Barsängerin im Russenpuff...

Die Dame in Blau (Rot und Gelb) "Die Dame in Blau" beschreibt eine aktive Frau in den Fünfzigern, die die das Altern für sich entdeckt. Blau wird deutlich zur Farbe der Ruhe, fast schon Friedhofsruhe. Es scheint aber auch eine F...

Solange du da bist - Liiiiebe bis zum Schluss Welches Thema reizt oder eint so viele Kulturen? Die Liebe natürlich - die ist international. Fast jede(r) hat sie einmal glücklich, schmerzhaft, flüchtig... zu spüren bekommen. In diesem Fall ist...

Kurze Geschichte des Traktors auf ukrainisch "Ich alles bekommen" Unter diesem Motto steht die Geschichte einer Egomanin, auch wenn aus der Sicht einer Sozialarbeiterin - pardon, einer Dozentin für Soziologie - als Hauptperson deren 84-jähri...

Buchtipp:

Die Dame in Blau
Die Klatschmohnfrau
Das Sonnenblumenmädchen
Trilogie von Noelle Chatelet (Autor), Uli Wittmann (Übersetzer)

Verlag: Kiepenheuer & Witsch; Auflage: 1 (22. Mai 2006)
ISBN-10: 3462036572
ISBN-13: 978-3462036572








Persönliche Buchtipps

"Lesen" ist zur Zeit nicht erreichbar

Linktipp des Tages: